Herzlich Wilkommen auf meiner Homepage. Um es kurz vorweg zu nehmen, ich bin weder ein Personal Trainer, noch habe ich etwas zu verkaufen.

 

Seit kurzer Zeit lebe ich den Fitness Livestyle und das leider nicht ganz freiwillig, aber ich bin froh, dass es soweit gekommen ist.

Ich gehöre zu der Gruppe ü40 und hatte sehr große Probleme mit meinem Rücken. Viele Jahre konnte ich mich nicht mehr so richtig bewegen, dass hat mit dazu geführt das ich immer breiter und schwerer wurde. Irgendwann war leider der Punkt angekommen, wo ich um eine Operation nicht mehr herrum kam. Nach der Operation, die sehr gut verlaufen war, habe ich mir geschworen etwas muss sich nun ändern. Um kurz kleinen anhalt von meinem Körper zu geben. Ich war zu dieser Zeit 1,92m groß und wog 136 Kg, Dieses entsprach ca. ein Körperfettanteil von 35-40%.
Nach dem ich aus dem Krankenhaus kam versuchte ich mehr auf meine Ernährung zu achten. Nicht mehr soviel Fett und vieleicht nicht mehr so viel Süßes. Dieses hat anfang bischen was gebracht, aber leider nur für eine kurze Zeit. Dann bin ich wieder zu meinem alten Essverhalten zurück gekehrt. Natürlich war es nur eine frage der Zeit, bis ich wieder Probleme mit dem Rücken bekam. Mein Neurologe hat mich zu einer ReHa Maßnahme in ein Fitnessstudion über wiesen, damit ich dort meine Rückenmuskulatur verbessern konnte und auch meine Bewegungsfreiheit wieder erlange.
Der Physiotherapeut im Fitnessstudio sprach mich dann auf mein Gewicht an und hat mir die Augen geöffnet und mir gesagt, dass ich meine Rückenprobleme langfristig nur auf ein Minimum senken kann, wenn ich an Gewicht verliere und an Beweglichkeit arbeiten muss. Das habe ich eingesehen und mit ihm zusammen einen Trainingsplan erstellt. Zu diesem Zeitpunkt wog ich 134 Kg. Ich hatte dann angefangen mit 3 mal in der Woche für 1-1,5 Stunde, mich auf dem Cardio gerät abzu strampeln, mit erfolg. Ich habe in fast 5 Monaten mein Gewicht von 134Kg auf 115 Kg runter gestrampelt. Wären dieser Zeit habe ich natürlich auch wieder auf meine Ernährung geachtet.
Dann kam die Weihnachszeit, wo ich dann für ca. 4-5 Wochen kein sport mehr gemacht habe und auch nicht mehr so genau auf das geschaut, was ich gegessen habe.
Nach der Weihnachtzeit und Sylwester habe ich mich dann wieder gewogen und habe einen Schock bekommen. Alles was ich mir in den Monaten abgestrampelt hatte, war fast wieder drauf, 128 Kg. Demotiviert bin ich dann wieder ins Fitnessstudion, denn ich wollte nicht den Kopf in den Sand stecken. Ich sparch mit meinem Physio und er hat mir dann das dem Jojo Effeckt erklärt, denn ich dacht immer, dass der jojo Effekt nur mit Essen im zusammenhang stand, dass aber der Körper sich in einer ruhephase energie für schlechte Zeiten einspart wusste ich nicht.

Nun wusste ich, dass ich nicht nur auf Sport und Essen achten muss, sondern auch meinem vorgauglen muss, dass er kein Fett mehr einlagen muss. Zu diesem Zeitpunkt habe ich einen Trainer im Studio kennen gelernt, der selber auf diese Sachen achtet. Mit ihm zusammen habe ich dann einen Trainingsplan aufgestellt, um mein Körperfett zu verbrennen und Muskulatur aufzubauen. Ich verstand, Muskeln verbrauchen energie (Kalorien). Also um so mehr Muskel ich habe, desto mehr Energie benötigt mein Körper.

Wie meine Ernährung nun aussieht und wie mein Training, dass erkläre ich auf den anderen Seiten. Natürlich auch meine Ziele, die ich mir gesetzt habe vom Anfang bis aktuell.

Warum mache ich mir die Arbeit mit dieser Homepage? Ich bin nun seit 1,5 Jahren dabei und habe vieles gelernt, und auch vieles falsch gemacht, weil ich das eine und das andere im Internet gehört und gelesen habe. Wenn man so etwas mit einem alter von 20 macht und noch gesund, ist das alles gut Machbar. Wenn man aber über 40 ist und eine bewegungsschaden hat, der einen Bremst, ist das nicht mehr so einfach.

 

Also viel spaß beim lesen und vieleicht kann ich dem einen oder anderen hiermit helfen.

 

Danksagung:

Folgt wenn ich mein Ziel erreicht habe ;)